Avatar

Ein Avatar ist das Erscheinungsbild eines Users in Sozialen Netzwerken. Nicht zu verwechselen mit einem Profilbild wie bei Facebook. Ein Avatar zeigt nicht die Person, welche den entsprechenden Account verbirgt, sondern z.B. eine Grafik. Beispiel: https://bclab.de/team/

Beschwerdemanagement

Besonders durch Beschwerden über öffentliche Social Media Kanäle geraten Unternehmen heute schnell unter Druck. Mit einem Beschwerdemanagement werden Maßnahmen definiert, um auf Beschwerden unzufriedener Kunden systematisch einzugehen und dadurch die Kundenzufriedenheit wieder herzustellen bzw. zu erhöhen.

Blogs

Blogs sind eine Art Internet-Tagebuch. Der Name leitet sich ab aus Web + Log (Web-Logbuch). Jeder Internetnutzer hat die Möglichkeit, seinen eigenen Blog zu veröffentlichen, ohne dabei große technische Hürden bewältigen zu müssen. Je mehr Leser ein Blog hat, desto einflußreicher ist der Blogger. Technisch gesehen verschwimmt die Grenze zwischen News-Websites und Blogs immer weiter, so dass aus Social Media Monitoring-Sicht eine klare Grenze beider Medienarten nicht immer gezogen werden kann.

Buzz

Buzz ist die moderne Bezeichnung einer Marketingtechnik, mit der Produkte oder Marken durch Mundpropaganda über soziale Medien bekannt gemacht werden.

Crawler

Ein Crawler durchsucht das Web nach Webseiten. Die Suchkriterien des Crawlers werden im Vorhinein zu einem festgelegten Thema bestimmt. Der Crawler ordnet die gefundenen Treffer selbstständig in eine Datenbank ein. Ein gut eingestellter Crawler ist für die Qualität des Social Media Monitoring enorm wichtig. Ohne die Hilfe von Crawlern wäre es nicht möglich ein Monitoring zu betreiben, da das Internet für ein händisches Durchsuchen viel zu groß ist.

Dashboard

Das Dashboard bietet einen strukturierten Überblick über sämtliche Analyseergebenisse. Hier werden alle wichtigen Informationen aufgearbeitet in Diagrammen und übersichtlichen Texten angezeigt. Innerhalb kürzester Zeit erhält man einen Überblick über die Geschehnisse in den letzten Wochen.

Facebook

Facebook ist mit über 1,2 Millarden Nutzern das mit Abstand größte soziale Netzwerk. Auf Facebook können Bilder, Videos und Texte verbreitet, kommentiert und mit Hashtags versehen werden. Für Unternehmen bietet Facebook viele Marketing-Möglichkeiten mit detaillierten Analyse-funtkionen an. Eine Suchfunktion, die es erlaubt alle öffentlichen Inhalte zu durchsuchen, wurde 2015 abgeschaltet. Seitdem ist die Suchfunktion auf einzelne Accounts beschränkt.

Fake-News

Als Fake-News (auch Hoax-News) werden falsche Nachrichten und manipulierte Informationen bezeichnet. Ziel ist es, falsche oder sensationelle Informationen an ein breites Publikum zu verbreiten. Das kann zu Propagandazwecken geschehen, aber auch finanzielle Hintergründe haben. Generiert werden die Einnahmen über hohe Besucherzahlen auf Webseiten, die mit Werbebannern gespickt sind. Mit jeder Werbeeinblendung verdient der Websitebetreiber bares Geld.

Foren

Diskussions-Foren sind eine der ältesten Formen sozialer Netzwerke, die bis heute eine große Bedeutung für das Social Media Monitoring haben. Auf den öffentlich frei zugänglichen Plattformen tauschen sich Internetnutzer zu bestimmten Themen aus. Voraussetzung für die Teilnahme an den Diskussionen ist eine Registrierung mit Namen und Email-Adresse.

Frühwarnsystem

Ein Frühwarnsystem erkennt kritische Situationen bereits in ihrer Entstehungsphase. Übertragen auf das Social Media Monitoring bedeutet dies, die Identifizierung kritischer Informationen bevor sie eine breite Öffentlichkeit erreichen. Siehe auch krisen.radar ››

Google Plus

Google Plus ist ein soziales Netzwerk, über das Nachrichten, Fotos und Videos verbreitet und kommentiert werden können. Das Netzwerk war ursprünglich als Gegenpart zu Facebook konzipert, konnte aber nicht an dessen Erfolg anknüpfen. Heute wird Google Plus hauptsächlich für die Weiterverbreitung von Nachrichten genutzt.

Hashtag

Ein Hashtag ist ein Schlagwort, welches mit einem Rautezeichen(#) versehen wird. In den sozialen Netzwerken, besonders auf Twitter und Instagram, ist das Hashtag in den letzten Jahren sehr beliebt geworden. Hier wird es vor allem dazu verwendet, um mit festgelegten Hashtags zu Themen oder Ereignissen miteinander zu kommunizieren. So hat z.B. jede Bundesliga-Partie sein eigenes Hashtag, über welches Fans sich in den Sozialen Netzwerken austauschen können.

Instagram

Instagram ist ein schnell wachsendes soziales Netzwerk, über das Bilder und Videos geteilt, kommentiert und mit Hashtags versehen werden können. Neu ist die Story-Funktion, mit der Fotos und kurze Videos zu einer Slideshow zusammengestellt und kreativ bearbeitet werde können. Instagram wurde 2012 von Facebook für 760 Millionen Euro übernommen.

Klickrate

Klickrate (Click-through Rate) – Begriff aus dem Online-Marketing. Die Klickrate beschreibt das Verhältnis zwischen der Häufigkeit einer geschalteten Anzeige zu den Klicks auf die Anzeige. Eine Anzeige, welche 100 mal geschaltet wurde und 15 mal geklickt wurde, hat eine Klickrate von 15%. Die Klickrate ist für Unternehmen ein guter Indikator, ob ihre Anzeigen richtig platziert sind und die angesprochene Zielgruppe erreicht wird.

krisen.radar

Der krisen.radar ist ein Social Media Frühwarnsystem, mit dem bc.lab zahlreiche Dax 30 Unternehmen über Jahre hinweg erfolgreich unterstützt. Basis für die hohe Qualität und Zuverlässigkeit des bc.lab krisen.radar ist das Zusammenspiel aus eigens entwickelter Social Media Monitoring Software und dem Know-How unseres qualifizierten Social Media Teams. Durch das rechtzeitige Erkennen schwacher Signale sind Unternehmen in der Lage, schon in einem sehr frühen Stadium reagieren zu können und dadurch Einfluß auf die Entwicklung eines Krisen-Themas nehmen zu können.

Krisenmanagement

Krisenmanagement ist das systematische Vorgehen in Krisensituationen, von der Identifikation und Analyse der Krisensituation über die Strategie-Entwicklung bis zur Einleitung von Gegenmaßnahmen.

LinkedIn

LinkedIn ist ein internationales Karrierenetzwerk, das für berufliche Zwecke genutzt wird. Hauptverbreitungsgebiet sind die USA und der englischsprachige Raum.

Posting

Das Posting oder das Posten ist das Verfassen und veröffentlichen eines Beitrages (Poat) auf sozialen Netzwerken wie Foren oder Facebook. Ein Post kann aus Text, Bilder oder Videos bestehen.

re:publica

Die re:publica ist eine seit 2007 in Berlin stattfindende Konferenz rund um das Internet, soziale Medien, Blogs und die digitalen Werte der Gesellschaft. An drei Tagen werden Vorträge und Workshops aus Politik, Kultur, Medien, Entertainment und Technologie behandelt. Das Hashtag der re:publica 2017 ist #rp17.

Reclabox

Reclabox ist eine der führenden öffentlichen Beschwerde-Plattformen, auf der sich Kunden über mangelhaften Service oder Produkte beschweren können. Unternehmen haben auf der Plattform die Möglichkeit, auf die Beschwerden zu reagieren.

Shitstorm

Shitstorm bezeichnet das plötzlich, massenweise Erscheinen negativer Kritik gegen eine Person oder ein Unternehmen in sozialen Netzwerken, Blogs oder Kommentarfunktionen von Internetseiten. Ein Shitstorm dauert in der Regel ein bis drei Tage und ebbt danach wieder ab. Langfristig hat ein Shitstorm aber oft negative Auswirkungen auf das Image.

Social Media

Social Media (deutsch: Soziale Medien) sind Internetangebote, über die sich Nutzer untereinander austauschen können und mediale Inhalte (Texte, Videos, Bilder) erstellen und miteinander teilen können. Bekannteste Social Media Plattformen sind Twitter, Facebook, Youtube und Instagram.

Social Media Monitoring

Social Media Monitoring ist das kontinuierliche Beobachen, Auswerten und Analysieren von Beiträgen, Diskussionen, Meinungen und Nachrichten im Internet und speziell in sozialen Medien. bc.lab bietet Social Media Monitoring auf höchstem Niveau und ist einer der führenden Anbieter im deutschsprachigen Raum.

Social Media Reports

Social Media Reports stellen komplexe Daten in anschaulichen Grafiken und Kennzahlen dar, um einen schnellen Überblick zu erhalten, Trends zu erkennen, Probleme zu identifizieren und Erfolge zu dokumentieren.

Twitter

Twitter ist ein soziales Netzwerk zum Austausch von Kurznachrichten von bis zu 140 Zeichen. Eine besondere Stärke von Twitter ist die schnelle Verbreitung von Nachrichten mit Hilfe der Retweet Funktion. Daduch können Tweets mit einem Klick den eigenen Followern zur Verfügung gestellt werden. Einer der bekanntesten Twitter-Nutzer ist der US-amerikanische Präsident Donald Trump mit über 24 Millionen Followern, der unter dem Usernamen @realDonaldTrump twittert.

URL

URL (Uniform Resource Locator) – Adresse einer einzelnen Webseite. Jede Unterseite einer Webseite hat eine eigene URL, um genau auf diese Seite zu gelangen, wenn die URL geklickt wird. Nicht zu verwechseln mit der Domain. Die Domain ist ein Teil der URL, beschreibt aber nicht den Weg zu Unterseiten. Ein Beispiel: https://www.bclab.de/#services Der gesamte Link ist die URL. – https beschreibt das Protokoll, auf welchem System die Seite aufgebaut ist – www.bclab.de ist die Domain – #services der Pfad, zu welchem die URL hinführt

Views

Views geben an, wie oft eine bestimmte Datei angesehen wurde. Von Views (Ansichten) spricht man bei medialen Inhalten wie Videos oder Bildern, bei Texten eher von Klickzahlen. Den Rekord für die meisten Views auf YouTube hält das Musikvideo „Gangnam Style“ mit über 2,7 Milliarden Klicks.

Xing

Xing ist das führende soziale Karrierenetzwerk, das für berufliche Zwecke im deutschsprachigen Raum genutzt wird. Xing bietet über frei gründbare Themen-Gruppen seinen Mitgliedern die Möglichkeit des thematischen Austauschs untereinander. Weitere Informations-Angebote sind Xing-Spielraum, Xing-Klartext, Xing-Brancheninsider, Xing-News und Xing-Events.

Youtube

YouTube ist das größte Videoportal im Internet. Die Tochtergesellschaft von Google (Alphabet) bietet Benutzern die Möglichkeit, kostenlos Videoclips bereitzustellen, anzusehen, zu bewerten oder zu kommentieren.

Zielgruppe

Eine Zielgruppe ist eine bestimme Gruppe von Konsumenten, die durch effektives Marketing erreicht werden soll. Jedes Produkt, jede Dienstleistung hat seine eigene Zielgruppe. Diese soll durch gezieltes Marketing möglichst genau angesprochen werden. So hat ein High-End Smartphone z.B. eine andere Zielgruppe als ein Einsteigermodell. Dementsprechend versuchen Unternehmen die passenden Kunden zu erreichen und ihr Produkt zu bewerben.